Expandmenu Shrunk

News

MÄDCHENORCHESTER

Musiktheater mit klassischer und elektronischer Musik nach Erinnerungen der Mitglieder des Frauenorchesters Auschwitz

 
© spreeagenten

Wenn wir nicht gut spielen, kommen wir ins Gas.
Alma Rosé, 2. Dirigentin des Mädchenorchesters
Nächste Vorstellungen:
19. September 2019 – 19 Uhr [with english surtitles] im Anschluss an die Vorstellung – Austauschformat „Kartographie“ mit Theaterscoutings Berlin
Jede* und jeder* ist eingeladen, die Bühne mit eigenen Gedanken, Erinnerungen und Fragen zu erkunden und individuelle Aufführungserlebnisse in einem anschließenden Gespräch zu teilen.
Autor*innen: Geheime Dramaturgische Gesellschaft. Durchführung: Anna-Sophie Fritsche
20. September 2019 – 20 Uhr [with english surtitles]|Gesprächsrunde im Anschluss an die Vorstellung

www.spree-agenten.de | www.heimathafen-neukoelln.de

Man kann Musik nicht beschmutzen.
Musik ist unberührbar, das ist das Wunderbare,
das ist die Kraft der Musik.
Anita Lasker- Wallfisch

Eine Produktion der spreeagenten in Kooperation mit der Ernst-Haeckel-Schule Berlin-Hellersdorf, dem Jugendorchester der Schostakowitsch-Musikschule Berlin-Lichtenberg, dem Jugendkammerorchester Berlin e.V., TATWERK | Performative Forschung und dem Heimathafen Neukölln.
Gefördert durch den HAUPTSTADTKULTURFONDS und aus Mitteln des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung.
Wir danken dem “Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V.“ für die finanzielle Unterstützung, dem Staatlichen Museum und Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau und dem Theaterhaus Mitte.

Medienpartner ist die taz. die tageszeitung. 

 



Comments are closed.


Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial